Diskographie

Foto: Felix Patzelt, Gestaltung: Dagmar Puzberg
Foto: Felix Patzelt, Gestaltung: Dagmar Puzberg

Während ihrer 68 Jahre im Collegio di Sant-Orsola in Novara komponierte Isabella Leonarda über 200 Werke in zwanzig gedruckten herausgegebenen Sammlungen. Sie gilt als eine der produktivsten Komponistinnen der norditalienischen Musik des 16. und 17. Jahrhunderts.

Ihre zirka 100 Solometten verbinden technische Virtuosität mit einem höchstpersönlichen Ausdruck tiefen Glaubens. Sie basieren häufig auf eigens gedichtete lateinische Texte, die einen faszinierenden Einblick sowohl in Leonardas sehr bildhaft und persönifizierte Glaubenswelt als auch das umfassende theologische Kontext eines barocken Nonnenklosters gewähren.

Trotz der hohen Qualität ihrer Kompositionen bleiben die meisten ihrer Werke zu Unrecht unbekannt und nur verhältnismäßig wenige sind aufgenommen oder in modernen Ausgaben erhältlich. Altistin Julie Comparini und ein Ensemble aus Bremer Alte-Musik-Spezialist:innen präsentieren Solomotetten und Violinsonaten dieser virtuosen Komponistin.

Julie Comparini, Alt
Wiebke Corßen and Julia Krikkay, Violine
Jenny Westman, Viola da gamba
Susanne Peuker, Theorbe
Tobias Gravenhorst, Cembalo
Klaus Westermann, Orgel

Arcantus, arc 23048, € 18
Eine physische CD bei jpc kaufen

Eine physische CD direkt von Julie Comparini kaufen: Schicken Sie eine E-Mail mit Rechnungs- und Lieferadresse und die gewünschte Anzahl der CDs an julie (at) juliecomparini (dot) com. Sie erhalten eine Rechnung, bezahlen per Überweisung oder PayPal und bekommen ihre CDs portofrei (in Deutschland) per Post.

Bald auch als Digital-Download erhältlich
Interview in der taz mit Benno Schirrmeister zu diesem Projekt

Watershed ist ein Liederzyklus für Altstimme und Klavier, komponiert 2020 von Ailís Ní Ríain für Julie Comparini und Yonit Kosovske im Rahmen eines Irish Arts Council Commissions Award. Die Texte entstammen der Gedichtensammlung And Say der ebenfalls in Irland lebenden Schriftstellerin Jessica Brown. Die Gedichte reflektieren über den irischen See Lough Derg und seinen angrenzenden Landschaften.
Die CD zu Watershed enthält zusammen mit dem Liederzyklus Lesungen von Jessica Brown aus And Say und Feldaufnahmen, die die Landschaften und Gewässer hörbar machen.

Julie Comparini, Stimme
Yonit Kosovske, Klavier
Ailis ni Riain, Komposition
Jessica Brown, Texte und Lesungen

Now and Then Media, NATM 21.01
€18 inklusiv Versand / €13,50 als Digital-Download

Aus Deutschland und Kontinentaleuropa empfiehlt es sich, die CD direkt von Julie Comparini zu bestellen. Schicken Sie einfach eine Mail mit der gewünschten Anzahl von CDs und eine Lieferadresse, Sie erhalten eine PayPal-Link.
Sonst können sie auf Bandcamp die CD kaufen oder digital herunterladen.

Simon Mayrs opernhafte Oratorium erzählt von dem biblischen Patriarchen Jakob, der zusammen mit seinen Ehefrauen Leah und Rachel vor seinem Schwiegervater Laban flieht. Während Leah versucht friedlich und optimistisch zu bleiben, schwanken Rachels Loyalitäten zwischen ihrem Vater und ihrem Ehemann. In einer taktisch und emotional zunehmend aussichtslosen Lage bereitet sich Jakob auf die Konfrontation mit dem rachsüchtigen Verfolger Laban.

Jacob a Labano fugiens war Mayrs erstes Oratorium und wurde 1791 für die Musikerinnen der Ospedale di Mendicanti in Venedig geschrieben. Dirigent Franz Hauk ist der führende Wiederentdecker Simon Mayrs und hat viele seiner Werke zum ersten Mal in unserer Zeit aufgeführt.

Julie Comparini, Jacob
Andrea Lauren Brown, Lea
Gunhild Lang-Alsvik, Rahel
Siri Karoline Thornhill, Laban
Katharina Ruckgaber, Hirte

Simon-Mayr-Chor & Ensemble e.V.
Franz Hauk, Leitung
NAXOS 8.573237

Bei jpc kaufen
Bei Amazon.de kaufen

Mit 5 Diapason d'or ausgezeichnet!

Der Komponist René Leibowitz wäre am 17. Februar 2013 100 Jahre alt gewesen. Sein Jubiläumsjahr wurde von dem ensemble aisthesis und Schola Heidelberg unter der Leitung von Walter Nußbaum mit einer Doppel-CD seiner Werke gefeiert. Leibowitz, besser bekannt als Dirigent, studierte unter Maurice Ravel und Anton Webern und komponierte eine Vielzahl von Werken in verschiedenen Besetzungen und musikalischen Stilrichtungen.

"Eine revolutionäre Tat" schreibt Dorothea Bossert vom SWR2 Musikmarkt, " – denn die Musik, die aus dieser lange vergessenen Schublade herauskommt, ist völlig anders als das, was man glaubte, hineingelegt zu haben. (...) Wie dicht, wie lebendig und authentisch diese Musik ist. Kein Pathos, kein Manierismus, kein Leerlauf, keine Überkomplexität. Diese Musik hat eine Qualität und Tiefe, der man gerne öfter zuhört. Und diese Edition bekommt bei mir einen Ehrenplatz im Plattenschrank – unter der Rubrik Lieblings-CD."

Julie Comparini ist Solistin in "Explanation of Metaphors" für Sprechgesang, Harfe, zwei Klaviere und Perkussion. Eine kleine Hörprobe gibt es auf der "Hörproben" Seite.

SoloistInnen
Schola Heidelberg
ensemble aisthesis
Walter Nußbaum, Direction

Divox CDX-21103-04
Mehr Information
Bei jpc kaufen
Bei Amazon.de kaufen

"Der antike Mythos um den Götter- und Musensohn Orpheus - überliefert durch Ovids Metamorphosen - kann mit Fug und Recht als die Mutter aller Opernstoffe bezeichnet werden..." Telemanns geniale und farbenreiche Adaption des Orpheus-Mythos ist eine köstliche Rarität aus Hamburgs barockem Theater am Gänsemarkt.

Dorothee Mields, Orasia
Markus Volpert, Orpheus
Ulrike Hofbauer, Eurydice
Christian Zenker, Eurimedes
Barbara Kraus, Ismene
Reinhard Mayr, Pluto
Marelieze Gerber, Cephisa
Julie Comparini, Ascalax

L'Orfeo Barockorchester
Leitung: Michi Gaigg

Sony Music/deutsche harmonia mundi.
Bei jpc kaufen

Shakespeares Bühnenmusik wird lebendig in einem Programm, das Musik und Texte aus zwei seiner populärsten Stücken präsentiert. Teufel, Geister, Zauberkraft und Liebe prägen die barocke Adaption von The Tempest, aufgeführt circa 100 Jahren nach Shakespeares Tod, während Melancholie und Komödie wechseln sich ab in den elizabethanischen Liedern zu Twelfth Night.

Mit Texten von William Shakespeare und Musik von Henry Purcell, Robert Johnson, Matthew Locke, John Banister, Thomas Morley, John Dowland and William Cornyshe.

Ensemble Sospiri Ardenti

Julie Comparini, Mezzosopran
Ellen Delahanty, Sopran und Blockflöte
Jurgen Debruyn, Lauteninstrumente
Geert Van Gele, Blockflöte und Cembalo

Erhältlich von Kattenberg Recordings oder als Digital-Download bei iTunes.

Les Consolations für 16 Stimmen und Orchester
Salut für Caldwell für 2 Gitarren
Concertini für Ensemble

Wilhelm Bruck
Theodor Ross
Schola Heidelberg
WDR SO Köln
Leitung: Johannes Kalitzke

Kairos, DDD, 2005/06 Bestellnummer: 7146996

Bei jpc kaufen

Ensemble S
WDR Sinfonie Orchester Köln
Emilio Pomarico
SCHOLA HEIDELBERG
Walter Nußbaum

Bei amazon.de kaufen

Clouds Without Water is a soundtrack that takes us to the edge of the modern abyss, a sonic painting of the beginnings of the 21st century. It warns us to look, but more importantly, listen, to the world’s fading consciousness instead of ignoring it.

Called by the New York Times as "Masters of the cinematic instrumental", ZOAR has assembled a stunning array of vocalists, including Brendan Perry (DEAD CAN DANCE), Matt Johnson (THE THE), Jennifer Charles (ElYSIAN FIELDS) and newcomer Julie Comparini, for their dark ambient compositions.

Middle Pillar Records
ASIN: B00007EEC3

Bei amazon.com kaufen

Werke von Weiland, Rautenstein, H. Albert, Hakenberger, Dulichius, Chr. Bernhard, Becker, Weckmann, Obrecht, Di Lasso, Pevernage, Clemens non Papa\

Ensemble Weser-Renaissance Bremen
Leitung: Manfred Cordes

CPO, DDD, 2000

Bei jpc kaufen